Die Grundsteuer ist verfassungswidrig – Bedeutung für den Mieter

Die Grundsteuer ist verfassungswidrig – Bedeutung für den Mieter

Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Urteil entschieden, dass die Grundsteuer, die über die Nebenkosten auf die Mieter umgelegt wird, verfassungswidrig ist. Die Bedeutung dieses Urteils haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst:

Die Grundsteuer wird bisher aufgrund sehr alter Daten berechnet, in den westlichen Bundesländern sind das sogenannte Einheitswerte von 1964, in den neuen Ländern Werte von 1935. Die Anpassung dieser Werte wurde durch den Gesetzgeber versäumt. Nun hat das Bundesverfassungsgericht diese Steuer gekippt. Wie es weiter geht ist bislang unklar.

Regelung der Grundsteuer bis Ende 2019 zwingend

Der Gesetzgeber hat nun bis Ende 2019 Zeit um eine neue Regelung zu finden. Die alte Regelung soll jedoch noch in einer Übergangsfrist von 5 Jahren angewendet werden können. Die Zukunft wird zeigen wie sich dies neue Grundsteuer berechnet und wie sie auf die Nebenkosten umgelegt werden kann.

Den gesamten Artikel finden Sie hier

Veröffentlicht unter Recht | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar


← Zurück