Mietpreisbremse – ja oder nein?

Wir berichten für Sie

Nicht nur am vergangenen Sonntag wurde im TV bei Günhter Jauch kontrovers über die Mietpreisbremse diskutiert. Dieses Thema ist ein ständiger Begleiter in der heutigen Zeit.

Die Bevölkerungszahl in Deutschland nimmt ab, doch hält der Zuzug in die Ballungsräume weiter an.

Als Konsequenz daraus ergeben sich teure Mieten in den Städten und Leerstände auf dem Land.

Zum Teil skrupellose Vermieter sanieren die Häuser unter einem Energiesparvorwand und erhöhen dann die Miete, bis kein Mieter mehr zahlen kann. Ihnen zur Seite steht das Gesetz. So können Mieter vertrieben und die Wohnungen als teure Eigentumswohnungen verkauft werden.

Die Lage am Wohnungsmarkt für Mietobjekte verschlechtert sich dadurch dramatisch. Für junge Familien, Studenten und Gering- bis Normalverdiener werden die Mietwohnungen unbezahlbar.

Viele Argumente sprechen für eine Mietpreisbremse, doch es gibt bestimmt genauso viele Argumente, die gegen eine Mietpreisbremse sprechen.

Fazit: Es wäre sinnvoll und im Sinne unserer Gesellschaft, wenn diese Vorgehensweisen von einigen unseriösen Vermietern unterbunden werden. Denn nicht nur für die Mieter stellt dieses Vorgehen ein Problem dar. Auch sämtliche Vermieter werden durch derartiges Vorgehen in Sippenhaft gestellt und im Ansehen der Bevölkerung deutliche negative Auswirkungen spüren.

Mehr zu diesem Thema hier.

Veröffentlicht unter Geld sparen, Immobilienbranche, Studentenstadt Bochum, Wohnen | Hinterlasse einen Kommentar


← Zurück